Ennstal-Classic 2021: Auch Mark Webber am Start

Von Rob La Salle
Ein Jahr lang musste die fabelhafte Ennstal-Classic wegen der Corona-Pandemie Pause machen, nun kann im letzten Paradies wieder gefahren werden – mit hervorragender Besetzung samt GP-Sieger Mark Webber.

Nach einem Jahr der unfreiwilligen Pause nimmt das Eventleben in der Region Schladming/Dachstein im wörtlichsten Sinne wieder Fahrt auf und das gleich mit einem wahren Fest der Genüsse aus der Welt der Oldtimer: Die Ennstal-Classic 2021 geht von 21. bis 24. Juli über die Bühne und bietet im Überfluss Freuden und Emotionen, die heutzutage immer seltener zu erleben sind und sein werden – nämlich beim Autofahren im letzten Paradies.

Seit bald 30 Jahren gilt die Ennstal-Classic weit über die Szene der Oldtimer-Fans hinaus als schillernder Sommer-Event im Bestreben, das Kulturgut Automobil hochleben zu lassen und das völlig ohne schlechtes Gewissen: Nämlich als erste und einzige klimaneutrale Oldtimer-Rallye Österreichs.

Auch 2021 darf sich das Teilnehmerfeld der Ennstal-Classic sehen lassen: 227 Teams aus 20 Nationen starten auf 42 verschiedenen Automarken und neben dem Rallyezentrum Gröbming rückt heuer auch das Geschehen an jenen Orten ins Rampenlicht, die vom Tross der Wettkämpfer um das gleichmäßige Hundertstel durchreist werden.

Der weltweit bekannte und malerisch gezeichnete Wallfahrtsort Mariazell liegt ebenso auf der Route der Ennstal-Classic 2021 wie traditionellerweise die Autostadt Steyr, die Kaiserstadt Bad Ischl und der WM-Ort Schladming, längst etabliert als mitten im Epizentrum des Rallye-Geschehens gelegen.

Ein Schmankerl für Formel-1 Fans wird der freitägliche Einlauf am Hauptplatz von Liezen (ab 16.45 Uhr), wenn ORF-Moderator Ernst Hausleitner die Ennstal-Classic zum Doppelpass-Spiel der heimischen Motorsport-Mikromänner werden lässt: Denn ServusTV-F1-Spezialist Andreas Gröbl ist schließlich schon seit Jahren Moderator der Ennstal-Classic in Gröbming.

Hauptdarsteller der Ennstal-Classic sind und bleiben natürlich die diversen historischen Fahrzeuge, aufgeteilt wie immer in vier Epochen von 1918 bis 1972. Als Hauptpartner der Veranstaltung tritt erneut Porsche auf und bringt nebst Schmuckstücken aus dem hauseigenen Museum hochkarätige Piloten an den Start, etwa der neunfache GP-Sieger und Langstrecken-Weltmeister Mark Webber, Timo Bernhard, oder Porsche-Motorsportchef Fritz Enzinger. Beim legendären Porsche Design Grand Prix durch die Altstadt von Gröbming wird Rudi Lins den Porsche 907 KH zum Einsatz bringen. Als Prominenz abseits der Motorwelt wird zudem Schauspieler Richy Müller, bekannt als Stuttgarter Tatort-Kommissar Thorsten Lannert, einen Porsche steuern.

Fast schon Inventar des Ennstal-Starterfeldes sind Protagonisten wie die Rallye-Ikone Rauno Aaltonen oder der legendäre Team-Manager Jo Ramirez, Porsche Österreich-Chef Helmut Eggert mit dem Sprecher der Geschäftsführer von Porsche Austria, Hans-Peter Schützinger am Sitz des Navigators, die Spediteure Fritz Müller und Johannes Hödlmayer, die mehrmaligen Ennstal- und Planai-Sieger Alexander und Florian Deopito, Mediamarkt-Boss Florian Gietl und, diesmal auf einem GAZ GL1 aus dem Jahr 1938 am Start: Sigi Wolf.

Alle Informationen der Ennstal-Classic, die nach den inzwischen wohlbekannten 3G-Regeln stattfindet (geimpft, genesen, getestet), finden Sie auf der Internetseite der Ennstal-Classic.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 00:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 01:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 17.09., 01:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 17.09., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
2DE