Mick Schumacher (Haas/Ausfall): Chance verpasst

Von Mathias Brunner
Mick Schumacher

Mick Schumacher

Ferrari-Schützling Mick Schumacher konnte von den schwierigen Verhältnissen zum Schluss des Russland-GP nicht profitieren: Zu diesem Zeitpunkt hatte er seinen Haas-Renner bereits zur Seite stellen müssen.

Nach dem Qualifying hatte Mick Schumacher davon geschwärmt, wie sehr ihm eine nasse Bahn behagt, «das war schon immer so», sagte der Nachwuchsfahrer von Ferrari in Diensten von Haas, «schon als ich noch Kart gefahren bin.»

Als es dann zum Schluss des Russland-GP wegen des Regens drunter und drüber ging, konnte Mick am Reifenwechsel-Roulette nicht mehr teilnehmen – denn er hatte seinen Haas-Rennwagen wegen eines Hydraulik-Lecks in die Box stellen müssen.

Der Formel-2-Champion von 2020 startete auf dem weicheren Pirelli-Reifen, fiel im Getümmel der ersten Runde aber auf den letzten Platz zurück. In Runde 20 holte sich der Deutsche harte Walzen ab und machte Boden gut auf seinen Stallgefährten Nikita Mazepin. In Runde 32 attackierte er den Moskauer und ging vorbei. Aber kurz darauf musste er von seinen Ingenieuren an die Box geordert werden – sie konnten anhand der Daten erkennen, dass etwas nicht stimmte mit dem Hydraulikdruck. Um grösseren Schaden zu vermeiden, stellte Schumacher das Auto zur Seite.

Mick sagt: «Es handelte sich um ein Problem, das sich durch Verstellungen am Lenkrad leider nicht beheben liess. Aber so geht das nun mal in der Formel 1, solche Dinge können passieren.»

Verblüffend: Das war im 15. Rennen der erste Ausfall von Mick Schumacher in der Formel 1! «Klar hoffte ich darauf, dass ich meine schöne Serie fortsetzen kann. Aber wir dürfen die Erkenntnis mitnehmen, dass wir unsere Haut in Russland so teuer als möglich verkauft haben.»

Haas-Teamchef Günther Steiner: «Der Start von Mick war nicht grandios, aber dann hat er sich gefangen und ein gutes Rennen gezeigt.»

Russland-GP, Sotschi

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:29,48,467 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +52,445 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:00,062 min
04. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:04,457
05. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +1:08,706
06. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:20,718
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:24,371
08. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:24,821
09. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:28,279
10. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:32,263
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
14. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
15. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +1 Runde
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
17. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes
Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari

WM-Stand nach 15 von 21 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 246,5 Punkte
2. Verstappen 244,5
3. Bottas 151
4. Norris 139
5. Pérez 120
6. Sainz 112,5
7. Leclerc 104
8. Ricciardo 95
9. Gasly 66
10. Alonso 58
11. Ocon 45
12. Vettel 35
13. Stroll 24
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 397,5
2. Red Bull Racing 364,5
3. McLaren 234
4. Ferrari 216.5
5. Alpine 103
6. AlphaTauri 84
7. Aston Martin 59
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 23.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 21:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Sa.. 23.10., 21:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 23.10., 21:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 23.10., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 23.10., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
» zum TV-Programm
3DE