Christian Klien: «Da wird nicht mal nachgeschaut»

Von Gino Bosisio
Lewis Hamilton und Max Verstappen lieferten sich in São Paulo einen harten Zweikampf

Lewis Hamilton und Max Verstappen lieferten sich in São Paulo einen harten Zweikampf

ServusTV-Experte Christian Klien hat zur umstrittenen Szene im Duell von Max Verstappen gegen Lewis Hamilton im Grand Prix von São Paulo eine klare Meinung.

Drei Rennen vor dem Ende der Saison sind die Rivalen Max Verstappen (Red Bull Racing) und Lewis Hamilton (Mercedes) in der Formel 1-WM nur mehr nur durch 14 Punkte getrennt. Der Sieg von Hamilton in São Paulo hat für zusätzliches Feuer gesorgt. Auch die Teamspitzen bei Red Bull Racing und Mercedes haben ihre Diplomatie nach der Strafen-Orgie und den verbalen Seitenhieben beiseite gelegt.

ServusTV-Experte Klien sieht den São Paulo-Sieg von Mercedes-Star Hamilton nach dessen Aufholjagd definitiv als verdient an und bekennt zudem: «Mercedes hat den besseren Speed gehabt, sie sind dann mit mehr Abtrieb bei Red Bull Racing gefahren. Da baut aber auch der Reifen wieder stärker ab.»

Zur Renntaktik sagt der Vorarlberger: «Red Bull Racing musste sich dann absichern gegen den Undercut von Mercedes. Der Ingenieur hat Hamilton gefragt, mit welchem Reifen er fahren will nach dem Wechsel. Bei Bottas dachten die Leute, dass vielleicht ein Ein-Stopp-Rennen möglich gewesen wäre. Deswegen hiess es dann, sie hätten einen lockeren Doppelsieg weggeworfen.»

Zum Zweikampf zwischen Verstappen und Hamilton, die in der 48. Rennrunde in Kurve 4 neben die Strecke fuhren, erläutert Klien: «Klar, es gibt ein Reglement, nach man bestraft wird, wenn man einen Fahrer von der Piste drängt. Dann gibt es fünf Sekunden als Strafe. In jeder anderen Rennserie wird bei sowas aber nicht mal nachgeschaut.»

Brasilien-GP, São Paulo

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:32:22,851 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +10,496 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +13,576
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +39,940
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +49,517
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,820
07. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, Motor
Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, Kollision

WM-Stand nach 19 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 332.5 Punkte
2. Hamilton 318.5 Punkte
3. Bottas 203
4. Pérez 178
5. Norris 151
6. Leclerc 148
7. Sainz 139.5
8. Ricciardo 105
9. Gasly 92
10. Alonso 62
11. Ocon 50
12. Vettel 42
13. Stroll 26
14. Tsunoda 20
15. Russell 16
16. Räikkönen 10
17. Latifi 7
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 521.5
2. Red Bull Racing 510.5
3. Ferrari 287.5
4. McLaren 256
5. Alpine 112
6. AlphaTauri 112
7. Aston Martin 68
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 11
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 05.10., 00:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 05.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 05.10., 01:45, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 05.10., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 05.10., 04:40, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 05.10., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 05.10., 05:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mi.. 05.10., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 05.10., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 05.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT