MotoE

MotoE: 2020 mit Lukas Tulovic und Dominique Aegerter

Von Otto Zuber - 16.12.2019 15:01

18 Fahrer aus zwölf verschiedenen Ländern werden im nächsten Jahr im MotoE-Weltcup gegeneinander antreten. Mit dabei sind auch der Deutsche Lukas Tulovic und der Schweizer Dominique Aegerter.

Vergangene Woche teilte der Motorradweltverband FIM mit, dass der MotoE-Weltcup im nächsten Jahr ein Rennen mehr umfassen wird als noch in der diesjährigen Debütsaison. Neben den Läufen im Rahmen der GP-Wochenenden in Jerez, Assen und Spielberg stehen zwei Rennen zum Schluss der Saison 2020 in Misano und Valencia auf dem Programm.

Die offizielle Startliste, die heute veröffentlicht wurde, enthält 18 Namen aus zwölf verschiedenen Ländern, darunter auch den diesjährigen MotoE-Champion Matteo Ferrari, der mit dem Trentino Gresini MotoE Team seinen Titel verteidigen will. Auch der Zweitplatzierte Bradley Smith (One Energy Racing) und der Meisterschaftsdritte Eric Granado aus dem Avintia Esponsorama Racing Team sind wieder mit von der Partie.

Aus deutschsprachiger Sicht sind vor allem die Newcomer Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) und Dominique Aegerter (IntactGP) interessant. Mit Jordi Torres (Join Contract Pons 40), Tommaso Marcon (Tech 3 E-Racing), Alessandro Zaccone (Trentino Gresini MotoE) und Xavier Cardelus (Avintia Esponsorama Racing) treten vier weitere Neulinge im nächsten Jahr im MotoE-Weltcup an.

In Richtung Moto2 hat sich hingegen Hector Garzo verabschiedet. Der 21-jährige Spanier bestritt 2017 und 2018 schon vier Moto2-GP auf Tech3, in denen er allerdings punktlos blieb. Den ersten MotoE-Weltcup beendete er 2019 mit drei Podestplätzen auf dem vierten Gesamtrang. Zudem landete er in der Moto2-EM auf Platz 2.

Das MotoE-Feld 2020

(Teams mit zwei Fahrern)
Octo Pramac MotoE: Josh Hook, Alex De Angelis
Avintia Esponsorama Racing: Eric Granado, Xavier Cardelús
Trentino Gresini: Matteo Ferrari, Alessandro Zaccone
LCR E-Team: Niccolò Canepa, Xavier Simeon
Tech3 E-Racing: Lukas Tulovic, Tommaso Marcon
Aspar Team: Maria Herrera, Nico Terol

(Teams mit einem Fahrer)
Intact GP: Dominique Aegerter
EG 0,0 Marc VDS: Mike Di Meglio
Ajo Motorsport MotoE: Niki Tuuli
Join Contract Pons 40: Jordi Torres
Ongetta SIC58 Squadra Corse: Mattia Casedei
One Energy Racing: Bradley Smith

Der MotoE-Kalender 2020

03. Mai: Jerez/E
28. Juni: Assen/NL
16. August: Red Bull Ring/A
12./13. September: Misano/I
14./15. November: Valencia/E

Der Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q
22. März: Buriram/TH
05. April: Austin/USA
19. Las Termas/RA
03. Mai Jerez/E
17. Mai. Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni Assen/NL
12. Juli: KymiRing/FIN
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
04. Oktober: Aragón/E
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Valencia/E

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 21.02., 05:40, Motorvision TV
Truck World
» zum TV-Programm
70