Happy Birthday: Jorge Prado (KTM) kein Teenager mehr

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Jorge Prado wurde 20 Jahre alt

Jorge Prado wurde 20 Jahre alt

Das spanische Motocross-Ausnahmekönner Jorge Prado aus dem Red Bull-KTM-Factory Team feierte seinen 20. Geburtstag.

Jorge Prado Garcia galt schon im Alter von 15 Jahren als das größte Talent in der Motocross-WM-Szene. Schon vor Jahren schwärmte KTM-Rennsportchef Pit Beirer (48) in den höchsten Tönen vom Wunderkind aus Lugo in der Nähe von Coruna. Der schmächtige Spanier feierte am 5. Januar seinen 20. Geburtstag.

Die Party musste aber auch im Hause Prado wegen den Corona-Beschränkungen naturgemäß schaumgebremst ausfallen. Der KTM-Star lebt mittlerweile mit seiner Lebensgefährtin auf Grund der Trainingsbedingungen im Sand wie viele Asse in einem schmucken Häuschen in Belgien. Dort wurde im eigenen Haushalt mit einer kleinen Torte gefeiert.

Nach nur vier Jahren als permanenter Fahrer in der Motocross-WM im Team von Claudio de Carli hat Prado bereits zwei WM-Titel in der Klasse MX2 eingesackt. In der Saison 2018 setzte sich Prado in einem erbitterten Fight gegen den erfahreneren Pauls Jonas durch, 2019 holte sich Prado unangefochten den zweiten 250er-Titel.

Auch der Wechsel in die Königsklasse MXGP verlief in der Saison 2020 für den Strahlemann durchaus nach Wunsch, bis sich Prado im Finish mit dem Coronavirus infizierte. Bis dahin war er längst der schärfste Konkurrent des späteren MXGP-Weltmeisters Tim Gajser (Honda).

Übrigens: Prados jüngere Schwester Cäcilia ist mit seinem Nachfolger in der MX2-Kategorie als Weltmeister, Tom Vialle, liiert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE