Saison 2020: Volles Winterprogramm für Noah Dettwiler

Von Otto Zuber
Red Bull Rookies

Seine erste Saison im Red Bull MotoGP Rookies Cup beendete Noah Dettwiler auf dem 24. Platz. Diesen Winter zog der 14-jährige Schweizer nach L’Atzúbia in Spanien und absolvierte ein umfangreiches Trainingsprogramm.

Kaum hatte sich Noah Dettwiler in seiner neuen Heimat in L’Atzúbia in Alicante, Spanien, eingerichtet, ging es für den jungen Schweizer auch gleich weiter mit der Saisonvorbereitung. In seinem Blog auf der Rookies-Cup-Website berichtet er: «Derzeit trainiere ich in Spanien und manchmal auch in Italien mit Roberto Locatelli. Mit ihm bin ich nicht nur auf dem Bike unterwegs, wir machen auch sonst viel Sport, etwa im Fitnessraum oder auch auf dem Mountainbike und wir gehen auch Laufen.»

Natürlich gab Dettwiler auch auf Motorrädern Gas. Er erzählt: «Auf den Kartstrecken war ich mit einer Yamaha R3 unterwegs.» Nach dem ersten Flug ohne Begleitung ging es weiter zum Training mit KSB. «Da habe ich auf einer 65ccm-Kawasaki mit meinem Freund Ivan Ortola, der in diesem Jahr auch im Rookies Cup mitkämpfen wird, ein Dirt-Track-Training absolviert. Danach trainierte ich für mich», erzählt der Schweizer.

In der darauffolgenden Woche stand ein Test für den European Talent Cup in Almeria auf dem Programm. «Ich habe dort einige grossartige Leute getroffen, einer davon war die TT-Legende Guy Martin, der einer der verrücktesten Fahrer ist, die ich je getroffen habe», schwärmt der Teenager, der zwei produktive Testtage auf der andalusischen Piste absolvierte. «Ich fühlte mich grossartig auf dem Bike und hatte viel Spass. Wir konnten auch grosse Fortschritte erzielen.»

«Für mich war es das erste Mal auf dem andalusischen Rundkurs, der zu den härtesten Pflastern gehört, auf dem ich jemals Gas gegeben habe», gesteht Dettwiler. «Aber es war ein grosser Spass und wir konnten auch viel fahren, weil nur wenige Piloten da waren. Ich fühle mich grossartig mit dem Avintia MTA Junior Talent Team, wir arbeiten sehr gut zusammen und sind wie eine grosse Familie. Die nächsten Tests werden wir in Valencia absolvieren und ich kann es kaum erwarten, wieder auf die Strecke zu gehen», erklärt er abschliessend.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm