Charles Leclerc (Ferrari): Simulator, Pasta, Gitarre

Von Agnes Carlier
Formel 1
Charles Leclerc auf dem Weg zum Sieg im virtuellen Grossen Preis von China

Charles Leclerc auf dem Weg zum Sieg im virtuellen Grossen Preis von China

​Der zweifache Grand-Prix-Sieger Charles Leclerc spricht über seine Erfahrungen mit dem Zuhausebleiben: «Monaco fühlt sich ganz seltsam an. Ich arbeite an meinen Kochkünsten, sie bleiben mässig.»

Der Automobilklub von Monaco war der erste Veranstalter, der in der Coronakrise nicht von einer Verschiebung des Rennens sprach, sondern zugab – das Rennen findet 2020 nicht statt. Die Aufbauarbeiten in Monte Carlo wurden am 19. März eingestellt, es handelte sich um die letzte Baustelle im Fürstentum, auf welcher im Corona-Lockdown noch gearbeitet wurde. Der Mini-Staat stand zu diesem Zeitpunkt ohnehin unter Schock: Fürst Albert war positiv auf das Virus getestet worden.

Damit ist klar: Es wird 2020 kein Heimrennen geben für Ferrari-Fahrer Charles Leclerc. Der 22-Jährige sitzt zuhause und sagt in einer von Ferrari organisierten Videokonferenz: «Monaco fühlt sich derzeit ganz seltsam an. Aber ich schätze, das ist auf der ganzen Welt so. Alle sind so gut wie zuhause eingeschlossen, Spass macht das nicht. Aber es geht mit gut. Es fühlt sich einfach merkwürdig an, so lange zuhause bleiben zu müssen. Wir Fahrer sind das nicht gewöhnt, weil wir normalerweise immer auf Achse sind. Das dauert jetzt schon einige Wochen, und es ist etwas gruselig.»

Viele Fans fragen sich: Was macht ein Rennfahrer in dieser Situation? Der WM-Vierte von 2019 schmunzelt: «Ich arbeite an meinen Kochkünsten, sie bleiben mässig. Aber ich mache Fortschritte. Und dann trainiere ich viel, TechnoGym war so nett, mir ein paar Geräte zur Verfügung zu stellen. Meine Tage bestehen also aus Simulator, Training und Kochen.»

Und was kocht der Sieger der 2019er Rennen in Spa-Francorchamps und Monza? «Pasta und Huhn, das kann ich. Ich gehe da keine Risiken ein. Ich habe mich an Carbonara versucht, das ist ganz ordentlich herausgekommen. Aber ich brauche mehr Übung!»

Eine Seite von Charles, die weniger bekannt ist: Leclerc, der Musikus. «Ich spiele Piano und Gitarre. Gut bin ich nicht. Dann natürlich Computerspiele auf der PlayStation. Ich lese auch mehr als sonst, meist Bücher über die Geschichte von Ferrari.»

Was fehlt Leclerc am meisten? Charles sofort: «Der Rennsport und die Menschen. Mit der Zeit wird es einfach langweilig, immer nur zuhause sein zu müssen.»

Gibt es in dieser Phase einen Aspekt, der Leclerc überrascht hat? «Ja, ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel Spass am Streamen auf Twitch haben würde. Vor der Coronakrise hatte ich das überhaupt nicht auf dem Radar. Das ist für die Fans eine wunderbare Plattform, um mit mir in Kontakt zu bleiben.»

«An der Rennstrecke ist das anders, weil ich mich um so viele Dinge kümmern muss. Ich mag es auch, dass meine langjährigen Kumpel Lando Norris, George Russell und Alex Albon auf Twitch am Streamen sind. Die Fans können sehen, dass wir ganz normal sind und unseren Spass haben.»

Findet Leclerc diese Phase mental schwierig? «Nein, diesen Eindruck habe ich nicht. Ich konzentriere mich aufs Training, und Sim-Racing hilft mir dabei, die Schärfe zu behalten. Der Wettbewerbsgedanke bleibt also hellwach.»

Der gegenwärtige Formel-1-Kalender 2020

05. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
02. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
06. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Ohne neuen Termin
Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F

Abgesagt
Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC

Das ursprüngliche WM-Programm

15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 17.04., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 17.04., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • Sa.. 17.04., 10:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Sa.. 17.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa.. 17.04., 11:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 17.04., 11:45, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa.. 17.04., 11:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 17.04., 13:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa.. 17.04., 13:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Portugal
  • Sa.. 17.04., 13:25, ServusTV
    MotoGP - Grand Prix von Portugal
» zum TV-Programm
7DE