Mercedes-Benz: Auch 2021 mit Hamilton und Bottas

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton und Valtteri Bottas

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas

​Nichts deutet darauf hin, dass WM-Leader Valtteri Bottas Mercedes verlassen muss. Daimler-Chef Ola Källenius stützt dem Finnen den Rücken, Lewis Hamilton wird sowieso seinen Vertrag verlängern.

Noch immer hat Formel-1-Weltmeister Mercedes-Benz offiziell keinen Fahrer für 2021 bestätigt. Das nährt leise Hoffnungen der Fans von Sebastian Vettel, dass es vielleicht zu einem Sensations-Transfer des Heppenheimers kommen könnte – von Ferrari zu Mercedes-Benz. Mercedes-Teamchef Toto Wolff schürt diese Hoffnungen jedoch nicht. Er hat zur Fahreraufstellung 2021 gesagt: «Ich will mir selber kein zu enges Korsett schaffen in Sachen Timing. Jetzt wollen wir erst einmal die Saison beginnen und beide Piloten frei drauflosfahren lassen. Dazu wollen wir auch sehen, wie sich George Russell präsentiert.»

Sebastian Vettel hat im Grunde eine Absage erhalten, denn Toto Wolff betont: «Sebastian ist mit vier Titeln einer der herausragenden Piloten seiner Generation. Er ist für ein Cockpit bei Mercedes Aussenseiterkandidat. Denn wir sehen zunächst auf den Mercedes-Kader.» Und das besteht aus Lewis Hamilton, Valtteri Bottas und George Russell, der an Williams ausgeliehen ist.

Es gibt derzeit keinen Grund, an der Aufstellung etwas zu ändern. Valtteri Bottas hat den Saisonauftakt mit dem Grossen Preis von Österreich gewonnen und führt die Weltmeisterschaft an, bei Lewis Hamilton zweifelt niemand an einer Vertragsverlängerung. Angeblich übertriebene Gehaltsforderungen hat der Engländer so kommentiert: «Die Medien schreiben anhaltend über meinen Vertrag und über meine Forderungen, dabei habe ich mit Teamchef Toto Wolff noch gar nicht gesprochen. Es gibt keine Gespräche. Also hört endlich auf, Scheiss zu erfinden!»

Toto Wolff ergänzte: «Was da alles kursiert über die Vertragsverhandlungen, ob das nun diese lächerlich hohe, angebliche Forderung ist, oder meine ebenfalls angebliche Antwort, dass ich nur die Hälfte zahlen wolle – das ist alles frei erfunden. Wir haben kein einziges Gespräch über Geld geführt. Es ist manchmal seltsam, solche Dinge in den Zeitungen zu lesen, wo du selber genau weisst, dass dies alles kompletter Unsinn ist. Lewis ist sich der finanziellen Realität in der Autoindustrie vollauf bewusst.»

Mit einer Veränderung der erfolgreichen Mercedes-Paarung Hamilton und Bottas sollte keiner rechnen. Denn Daimler-Chef Ola Källenius (50) hat im Rahmen der WM-Läufe auf dem Red Bull Ring in einem schlichten Satz bei der deutschen Sky die Vertragsverlängerung mit dem Finnen und dem Briten angekündigt: «Wir bleiben bei unseren zwei Jungs.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
8DE