Formel 1: Ralf Schumacher outet sich

Charles Leclerc: «3. Platz ist das realistische Ziel»

Von Vanessa Georgoulas
Ferrari-Star Charles Leclerc

Ferrari-Star Charles Leclerc

Ferrari-Star Charles Leclerc freut sich über die Fortschritte, die Ferrari im Winter machen konnte. Der 23-jährige Monegasse bleibt bei der Zielsetzung für die Saison 2021 dennoch bescheiden.

Wie sein Ferrari-Teamkollege Carlos Sainz freut sich auch Charles Leclerc auf das anstehende Ferrari-Heimrennen in Imola. «Es ist immer speziell, ein Ferrari-Fahrer zu sein, aber in Italien fühlt es sich noch spezieller an, besonders wenn die Fans dabei sind. Natürlich ist es sehr schade, dass sie diesmal nicht auf den Tribünen dabei sein dürfen, aber ich denke, in der aktuellen Situation ist es so das Beste», sagte er an der FIA-Pressekonferenz.

Der WM-Achte des Vorjahres versprach auch gleich: «Wir Weden natürlich unser Bestes geben. Wir sind hier nur 90 km vom Ferrari-Werk in Maranello entfernt und wir lassen nichts unversucht, um ein gutes Wochenende zu erleben.» Zuversichtlich stimmen ihn die deutlichen Fortschritte, die sein Team in der Winterpause machen konnte.

«Wir haben definitiv einen Schritt nach vorne gemacht, wie wir in Bahrain gesehen haben. Wir konnten uns im Winter stärker als die anderen Teams verbessern», schickte Leclerc voraus, bevor er betonte: «Andererseits sind wir aber noch nicht da, wo wir sein wollen, und das ist, wieder um Siege kämpfen zu können. Aber wenn man das vergangene Jahr mit der aktuellen Situation vergleicht, dann sieht man, dass wir einen guten Job gemacht haben. Nun müssen wir so weitermachen.»

Auf die Frage, in welchen Bereichen sich das Team verbessern konnte, erklärte der zweifache GP-Sieger aus Monte Carlo: «Wir konnten das Gesamtpaket verbessern, es ist kein bestimmter Bereich, die Power fühlt sich besser an, genauso wie die Fahrzeug-Balance in den Kurven und der Grip. Das ist mit Blick auf die Zukunft natürlich positiv.»

Dennoch bleibt sein Saisonziel bescheiden. Leclerc sagte dazu: «Ein realistisches Ziel für dieses Jahr ist direkt hinter Red Bull und Mercedes zu sein, realistisch gesehen wird es sehr schwierig, mit ihnen zu kämpfen. Wir sind derzeit zu weit weg, aber wir können mit vier oder fünf anderen Teams um den dritten Platz in der Team-Wertung kämpfen. Es wird ein enger Kampf, aber wenn wir alles perfekt hinbekommen, denke ich, dass wir unser Ziel erreichen können.»

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Portimão, Portugal
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 15.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 15.07., 22:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 15.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 15.07., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 16.07., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di. 16.07., 01:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 16.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 04:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 16.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5