Frédéric Vasseur: «Werden ziemlich bald entscheiden»

Von Rob La Salle
Alfa Romeo-Teamchef Frédéric Vasseur

Alfa Romeo-Teamchef Frédéric Vasseur

Alfa Romeo-Teamchef Frédéric Vasseur freute sich besonders über den Istanbul-Sieg seines künftigen Schützlings Valtteri Bottas. Der Franzose sprach auch über den künftigen Teamkollegen des Finnen.

Noch ist nicht entschieden, wer im nächsten Jahr bei Alfa Romeo Racing das zweite Cockpit neben Valtteri Bottas besetzen wird. An Kandidaten mangelt es nicht, wie Teamchef Frédéric Vasseur immer wieder stolz erklärt. Im Gespräch mit Rosanna Tennant von «F1 TV» liess er sich aber noch nicht in die Karten blicken: «Wir hatten bereits in der Türkei einige Diskussionen darüber, aber die Situation hat sich diesbezüglich nicht verändert.»

«Wir haben mehrere gute Optionen, und wir prüfen derzeit die Vor- und Nachteile der Möglichkeiten», fügte Vasseur vage an. Und er versprach: «Wir werden sicherlich ziemlich bald eine Entscheidung fällen, sind aber überhaupt nicht in Eile, was das angeht. Es ist natürlich schön, wenn eine gewisse Nachfrage besteht, und wir werden wie gesagt bald entscheiden, wer es werden wird.»

Der 53-Jährige betonte auch, wie sehr er sich über den Sieg seines künftigen Schützlings Bottas freut. «Klar freue ich mich für Bottas, auch wenn der Fokus derzeit ehrlich gesagt vor allem auf unseren Jungs liegt. Es ist aber schön zu sehen, wenn Valtteri am Ende des Rennens an der Spitze steht – in erster Linie, weil ich eine gute Beziehung zu Valtteri pflege und ich mich immer freue, wenn es gut für ihn läuft.»

«Aber natürlich freue ich mich auch für das Team», beeilte er sich anzufügen. «Ich denke, wir haben eine sehr gute Wahl getroffen und ich hoffe, dass dies auch für Valtteri gilt», ergänzte er lachend. «Letztlich ist es immer positiv, wenn es in die richtige Richtung geht.»

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.12., 13:50, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 01.12., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 01.12., 14:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 01.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 01.12., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2021 - 6 Stunden, Highlights von Bahrain
  • Mi.. 01.12., 15:30, BR-alpha
    Länder-Menschen-Abenteuer
  • Mi.. 01.12., 16:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 01.12., 17:25, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 01.12., 18:45, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3DE