Helmut Marko: «Dort sehen wir uns im Vorteil»

Von Otto Zuber
Red Bull Motorsportberater Helmut Marko mit WM-Leader Max Verstappen

Red Bull Motorsportberater Helmut Marko mit WM-Leader Max Verstappen

Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko war nach dem Rennen in Istanbul voll des Lobes für das Team aus Milton Keynes. Der Grazer verriet auch, bei welchen Rennen er Red Bull Racing im Vorteil sieht.

Der Sieg war Mercedes-Pilot Valtteri Bottas beim jüngsten Formel-1-Rennen in Istanbul nicht zu nehmen, mit dem zweiten und dritten Platz schafften es die Red Bull Racing-Stars Max Verstappen und Sergio Pérez dennoch, die Teamführung zufriedenzustellen, wie Helmut Marko bei den Kollegen von «Sky Deutschland» betonte.

Der Red Bull-Motorsportberater erklärte nach dem 16. WM-Lauf des Jahres: «Wir sind mehr als zufrieden. Das war das Optimum, das wir hier herausholen konnten. Und Lewis Hamilton ist nur auf dem fünften Platz. Die Ingenieure haben auch einen grossartigen Job gemacht. Die Fahrer sind jede Runde über die Zustände der Reifen informiert worden und haben ihr Fahrverhalten darauf abgestimmt, ohne, dass sie Rundenzeit verloren haben.»

Natürlich wurde der 78-jährige Österreicher auch auf das starke Duell von Hamilton und Sergio Pérez angesprochen, bei dem sich der Mexikaner erfolgreich gegen den Angriff verteidigen konnte, obwohl ihn der Mercedes-Pilot in die Boxengassen-Einfahrt drängte. Marko lobte: «Er schubst ihn da an, wollte ihn da scheinbar in die Boxengasse schicken. Sergio hat voll dagegengehalten und super verteidigt. Ich glaube, dass war entscheidend dafür, dass er letztlich Dritter wurde.»

Der Grazer räumte aber auch ein: «Im Trockenen wären wir chancenlos gewesen, das müssen wir anerkennen.» Und mit Blick auf die anstehenden Rennen verriet er: «Im nächsten Rennen gibt es auch wieder eine lange Gerade, aber in den USA waren wir immer stark. Wo wir uns im Vorteil sehen – aufgrund der Höhenlage – ist in Mexiko und in Brasilien.»

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 25.01., 16:00, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 25.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 25.01., 16:30, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 17:15, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 25.01., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 25.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 25.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
» zum TV-Programm
8DE