Hamilton scheitert früh

Von Peter Hesseler
Formel 1
hamilton-pic-silver-sa09

hamilton-pic-silver-sa09

McLaren-Mercedes-Star schafft es vor heimischer Kulisse in Silverstone beim Kampf um die besten Startplätze nur auf Rang 19 und lässt seinen Frust raus.

Frühes Ende des Superstars Lewis Hamilton in der Qualifikation vor heimischer Kulisse in Silverstone. Der amtierende Weltmeister scheiterte bereits im ersten Abschnitt der Zeitenjagd auf die besten Startplätze.

Hamilton landete auf Rang 19. Der Silberpfeil «brach laufend aus», wie Premiere-TV-Experte Marc Surer kommentierte. Auch McLaren-Mercedes-Teamkollege Heikki Kovalainen schaffte es nicht unter die besten Zehn (Rang 13).

Hamilton sagt: «Wir wollten hier eine Show abliefern und fahren um Rang 18 oder 19. Es ist traurig. Ich weiss nicht, was wir hier machen. Wir müssen dringend das Auto verbessern.»

Auch bei BMW-Sauber-Piloten, Robert Kubica und Nick Heidfeld, schafften es nicht in den dritten Qualifikationsabschnitt.
 
Mercedes-Sportchef Norbert Haug:«Es war klar, dass wir auf diesem Kurs mit seinen schnellen Kurven und unserem Abtriebsdefizit kaum über den zweiten Abschnitt des Qualifyings kommen würden. Lewis fuhr gerade in seine letzte Qualifying-Runde, als Sutils Force India von der Strecke rutschte. Der Abbruch nahm Lewis die Chance, bestenfalls sechs oder sieben Plätze weiter vorne zu landen - mehr wäre leider nicht drin gewesen»
 
Haug weiter: «Es tut weh, nicht ins Geschehen eingreifen zu können, uns allen genauso wie Lewis, der 21 seiner bisherigen 42 Grand Prix aus der ersten Startreihe in Angriff nahm. Hier fährt er morgen aus der letzten los, was zeigt, wie viel Arbeit wir noch vor uns haben, um zu unserer alten Form zurückzufinden. Aber wir werden und müssen das schaffen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE