Formel 1

HRT-Fahrer: Kein Visum für Japan?

Von - 25.09.2012 11:00

Der Streit zwischen Japan und China um eine Inselgruppe könnte auch Auswirkungen auf die Formel 1 haben.

Seit Tagen blickt die Welt in Sorge auf das angespannte Verhältnis zwischen China und Japan, es geht um Besitz-Ansprüche auf eine Inselgruppe in der Ostchinesischen See.
 
Das könnte letztlich auch Auswirkungen auf die Formel 1 haben: Eigentlich war vom spanischen HRT-Team angedacht, den chinesischen Testfahrer Ma Qing Hua auch in Suzuka am Freitag fahren lassen zu dürfen – doch der chinesische Tourenwagenmeister von 2011 befürchtet, dass er kein Visum erhalten wird.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Es ist unklar, ob Ma Qing Hua in Suzuka fahren darf © LAT Es ist unklar, ob Ma Qing Hua in Suzuka fahren darf
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 18.11., 11:05, Einsfestival
Hubert und Staller
Mo. 18.11., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 18.11., 13:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 18.11., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mo. 18.11., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mo. 18.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 18.11., 15:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mo. 18.11., 17:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 18.11., 17:45, ORF Sport+
Rallye Europameisterschaft
Mo. 18.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm