Milton da Silva tot: Vater von Ayrton Senna wurde 94

Von Mathias Brunner
Ayrton Senna und sein Vater Milton 1990 in Mexiko

Ayrton Senna und sein Vater Milton 1990 in Mexiko

Der Brasilianer Milton Guirado Theodoro da Silva ist gestorben. Der Vater der Rennfahrerlegende Ayrton Senna starb aus natürlichen Gründen und wurde 94 Jahre alt.

Das Instituto Ayrton Senna bestätigt: Im Alter von 94 Jahren ist Milton Guirado Theodoro da Silva verstorben, der Vater der brasilianischen Rennfahrerlegende Ayrton Senna. Milton hatte mit Neyde Joanna Senna drei Kinder – Ayrton, Viviane und Leonardo; Milton ist auch der Grossvater von Bruno Senna (Sohn von Viviane), der es ebenfalls in die Formel 1 schaffte.

Auch auf der Facebook-Seite, die in Erinnerung an den dreifachen Formel-1-Champion Ayrton Senna geführt wird, ist zu lesen: Sein Vater ist aus natürlichen Gründen gestorben.

Milton da Silva wurde im Norden von São Paulo geboren, «Miltão» begann seine Karriere im Autohandel. Mit Gewinnen aus seinem Geschäft expandierte er in die Bereiche Metallbehandlung, Bauwesen und Viehzucht. Milton wurde zum Grossgrundbesitzer und erfolgreichen Industriellen.

Milton hatte immer gehofft, dass Ayrton ins elterliche Geschäft einsteigt, aber dessen Talent im Kart war unübersichtlich, und schon bald unterstützte der Vater mit Feuer und Flamme die Karriere seines Sohnes.

Senna trat in Europa zunächst unter dem Namen des Vaters an (auf seine Formel Ford-Renner stand 1981 «A. da Silva»). Weil da Silva ein in Brasilien sehr häufiger Name ist, wie etwa Müller in Deutschland, verwandte er aber ab 1982 den Nachnamen seiner Mutter, Senna.

Ayrton Senna wurde zum erfolgreichsten Formel-1-Fahrer seiner Epoche, für viele Renn-Fans ist er bis heute der beste Grand-Prix-Pilot aller Zeiten. Senna gewann mit Lotus und McLaren 41 Formel-1-Rennen, er stand an 161 GP-Wochenenden unerreichte 65 Mal auf der Pole-Position. Senna wurde 1988, 1990 und 1991 mit McLaren Weltmeister, 1994 kam er bei einem Unfall in Imola ums Leben, im Alter von nur 34 Jahren.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Wir bitten um Verständnis, dass Sie diesen Artikel nicht kommentieren dürfen.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.11., 23:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.11., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 27.11., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.11., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 04:45, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
  • Sa.. 27.11., 05:10, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 05:15, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • Sa.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE