Lewis Hamilton: «Ich liebe den Kampfgeist von Toto»

Von Mathias Brunner
Toto Wolff und Lewis Hamilton

Toto Wolff und Lewis Hamilton

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat in Brasilien aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht und Klartext geredet. Das sieht Lewis Hamilton sehr gerne: «Ich liebe den Kampfgeist von Toto.»

Nach dem Grossen Preis von Brasilien war Mercedes-Teamchef Toto Wolff nicht mehr zu halten. Was sich alles aufgestaut hatte, musste raus. Der Wiener nach dem grandiosen Sieg von Lewis Hamilton: «Wir mussten an diesem Wochenende viele Schläge ins Gesicht einstecken mit Entscheidungen, die für beide Seiten hätten ausfallen können. Gegen uns oder für uns. Wenn die Entscheidungen immer gegen uns ausfallen, bin ich einfach nur wütend darüber. Und ich werde mein Team und meine Fahrer verteidigen, egal was kommt. Ich war immer sehr diplomatisch darin, wie ich Dinge diskutiere. Aber die Diplomatie hat geendet.»

Lewis Hamilton ist im Fahrerlager des Losail International Circuit auf die Reaktion seines Teamchefs angesprochen worden. Der 101-fache GP-Sieger sagt: «Ich liebe den Kampfgeist von Toto, das macht mich so glücklich. Da gab es Bilder von ihm, da musste ich innerlich lachen, weil die so gut waren.»

Lewis begründet: «Wenn Toto das alles weniger kümmern würde und er ganz entspannt wäre, dann weiss ich nicht. Aber diese Leidenschaft, dieses Feuer ist Teil unserer Infrastruktur, und das kommt von ganz oben. Er ist unser Leader, und er ist genau so, wie du einen Chef haben willst – einer, der die Ärmel hochkrempelt und alle auf Trab hält, einer, der jede Tausendstelsekunde jagt, an deiner Seite. Ich liebe, für welche Werte er einsteht und wovon er denkt, dass es das Richtige ist. Wir sind im Laufe der Jahre zusammengewachsen.»

São Paulo-GP

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:32:22,851 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +10,496 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +13,576
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +39,940
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +49,517
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,820
07. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, Motor
Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, Kollision

WM-Stand nach 19 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 332.5 Punkte
2. Hamilton 318.5 Punkte
3. Bottas 203
4. Pérez 178
5. Norris 151
6. Leclerc 148
7. Sainz 139.5
8. Ricciardo 105
9. Gasly 92
10. Alonso 62
11. Ocon 50
12. Vettel 42
13. Stroll 26
14. Tsunoda 20
15. Russell 16
16. Räikkönen 10
17. Latifi 7
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 521.5
2. Red Bull Racing 510.5
3. Ferrari 287.5
4. McLaren 256
5. Alpine 112
6. AlphaTauri 112
7. Aston Martin 68
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 11
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Fr.. 19.08., 15:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 15:10, ServusTV
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Fr.. 19.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 19.08., 16:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr.. 19.08., 16:45, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 19.08., 17:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Fr.. 19.08., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT