Toto Wolff: «Wir starten auf der saubereren Seite»

Von Vanessa Georgoulas
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff freute sich nach dem Katar-Qualifying über die Pole von Lewis Hamilton und den dritten Platz von Valtteri Bottas. Dennoch bleibt er bei seiner GP-Prognose vorsichtig.

Lewis Hamilton behielt im Abschlusstraining auf dem Losail International Circuit die Nase klar vorn. Der Titelverteidiger umrundete die 5,38 km lange Piste in 1:20,827 min und war damit knapp viereinhalb Zehntel schneller als Max Verstappen und sechseinhalb Zehntel schneller als sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas, der auf dem dritten Platz landete.

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff freute sich denn auch bei «Sky Sports F1»: «Wir haben das Wochenende hindurch gute Arbeit geleistet. Valtteri war gestern etwas glücklicher mit dem Auto, heute war es nicht mehr perfekt für ihn. Bei Lewis war es umgekehrt, er war gestern nicht ganz happy, aber im Qualifying hatte er einen grossartigen Renner.»

«Ich denke, zuletzt haben wir uns zu sehr auf die Diskussionen neben der Strecke fokussiert, wir sollten uns mehr auf das Geschehen auf der Strecke konzentrieren», fügte der Wiener mit Blick auf den Wirbel um die Legalität des Mercedes-Heckflügels an. Und er lobte: «Jeder in der Performance-Gruppe, die sich um die Simulationen und die Entwicklung des Set-up kümmert, hat einen tollen Job gemacht, genauso wie das Team an der Strecke. Wir verstehen nun das Auto besser und die Fahrer wissen auch besser, wie sie es abstimmen wollen. All das führte zu diesem grossartigen Ergebnis.»

Gleichzeitig warnte Wolff: «Wir haben aber in Mexiko gesehen, wie schnell sich das Blatt wenden kann. Dort waren wir im Hintertreffen, beim darauffolgenden Rennen in Brasilien haben wir dominiert. Man muss also wachsam bleiben. Aber die Startplätze 1 und 3 sind etwa das, was wir uns gewünscht haben, denn wir starten damit auf der saubereren Seite. Wir sind also zuversichtlich. Aber wenn Max aber einen guten Start erwischt und in Führung geht oder aus der ersten Kurve als Erster herauskommt, wird es viel schwieriger.»

Qualifying, Katar

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:20,827 min
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:21,282
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:21,478
04. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:21,640
05. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:21,670
06. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:21,731
07. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:21,840
08. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:21,881
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:22,028
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:22,785
11. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:22,346
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:22,460
13. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:22,463
14. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:22,597
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:22,756
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:23,156
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:23,213
18. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:23,262
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:23,407
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:25,859

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 07.07., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:45, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 07.07., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT