Bester hinter den Besten

Von Dennis Grübner
Formel 1
Nico Rosberg

Nico Rosberg

Nico Rosberg findet seit dem Grand Prix in der Türkei kontinuierlich seinen Weg unter die besten Fünf. Gleiches geschah auch in Valencia.

[*Person Nico Rosberg*] holt derzeit Woche für Woche das Maximum aus dem heraus, was das Auto bietet. Regelmässig fährt er in die Punkte und kann sich somit noch vor Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen behaupten. Nur die beiden BrawnGP-, sowie Red-Bull-Fahrer stehen in der Gesamtwertung vor ihm. Wie lange der Vorsprung von 2,5 Punkten angesichts der steigenden Leistungen von Ferrari und McLaren noch hält, ist zwar fraglich, doch der Williams-Pilot ist zufrieden mit seiner Truppe.

«Wir arbeiten sehr effektiv in der Firma», so Rosberg, der in Spanien eher mit der Hitze zu kämpfen hatte. «Ich habe das Rennen genossen, aber diese Hitze hat mir doch sehr den Spass geraubt. Ich habe gehofft, dass ich Räikkönen heute schlagen kann, aber er war zu schnell. Unser Auto scheint einfach überall, wo wir hingehen, zu funktionieren. Das Team macht einen tollen Job in der Entwicklungsarbeit von Rennen zu Rennen.»

Nach wie vor ohne jeglichen WM-Zähler steht Teamkollege Kazuki Nakajima da. Zwei Runden vor Schluss nahm ihn das Team aufgrund von Getriebeproblemen sogar ganz aus dem Rennen. «Es war ein weiterer frustrierender Nachmittag für mich,» gab der 24-jährige nach dem Rennen zu. «Schon nach dem Qualifying war es für mich gelaufen. Ich war 13. als dann auch noch einen Platten hatte, der mein Rennen endgültig beendete.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm