Mercedes: Neuer Motor läuft – alle Termine 2020

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sternstunde: Lewis Hamilton hat 2019 mit Mercedes erneut den WM-Titel eingefahren

Sternstunde: Lewis Hamilton hat 2019 mit Mercedes erneut den WM-Titel eingefahren

​Es ist ein wichtiger Moment im Formel-1-Werk: Ein GP-Rennstall lässt zum ersten Mal den Motor des neuen Wagens an, das so genannte «fire up». So klingt das Triebwerk von Weltmeister Mercedes-Benz.

Die Dauer-Weltmeister von Mercedes-Benz haben im Rennwagenwerk von Brackley erstmals den Motor des 2020er Autos von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas angelassen (siehe Hörprobe weiter unten). Der neue Silberpfeil wird am 14. Februar erstmals auf die Bahn gebracht, wenn in Silverstone der erste Funktionstest stattfindet.

Mercedes geht in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 als ungeschlagener Weltmeister in die Saison 2020: Seit 2014 sind sechs Fahrer- und Marktentitel in Serie gewonnen worden, das gab es in der Königsklasse noch nie. Hält die Mercedes-Dominanz auch im siebten Jahr der Hybrid-Ära an, und wird es Lewis Hamilton schaffen, bei den WM-Titeln mit Rekordweltmeister Michael Schumacher gleichzuziehen? Für Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff steht auf jeden Fall fest: Seine Mannschaft wird in diesem Jahr deutlich härterer kämpfen müssen als in den Vorjahren, da das Reglement im Vorjahresvergleich kaum verändert wurde. Erst 2021 stehen umfassende Neuerungen an.

Der Wiener ist sich sicher: «Wenn die Regeln stabil bleiben, dann gleicht sich auch die Performance im Feld an – zumindest ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass dies passiert, als wenn man auf gut Glück die Regeln ändert und schaut, was dann passiert. Derzeit sind drei Teams in der Lage, Rennen zu gewinnen und wahrscheinlich auch unter den richtigen Umständen den Titel zu holen.»

Hier der Sound des neuen Mercedes-Motors, weiter unten dann alle wichtigen Termine 2020.



Die Formel-1-Termine 2020

Präsentationen
11. Februar: Ferrari (Reggio Emilia)
12. Februar: Renault (Paris)
13. Februar: McLaren (Woking)
14. Februar: AlphaTauri (Salzburg)
14. Februar: Mercedes (Silverstone)
17. Februar: Racing Point (Mondsee)
19. Februar: Alfa Romeo Sauber (Barcelona)
19. Februar: Haas (Barcelona)
Noch ohne Termin: Red Bull Racing und Williams

Wintertests
19.–21. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
26.–28. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E

Rennen
15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE